Wehde Hypnose
            Praxis für psychotherapeutische Hypnose


Wie funktioniert moderne Hypnose?

 

Hypnose ist die Umgehung des kritischen Faktors des Bewusstseins und die Etablierung von geeignetem, selektivem Denken“    (Gerald F. Kein)


Aber wie funktioniert das?


Wir Menschen haben drei verschiedene Ebenen, die unser „ICH“ kennzeichnen. Die erste Ebene ist das Bewusstsein. Das ist der Teil, in dem wir uns die meiste Zeit des Tages befinden. Auch in diesem Moment befinden wir uns darin. Das Bewusstsein beurteilt jede Situation, um dann eine entsprechende Entscheidung zu fällen oder eine Lösung zu finden. Es ist rational und braucht immer eine logische Erklärung für sein Handeln. Wir sehen die Entscheidungen als Automatismus, aber ständig werden diese Entscheidungen erneut vom Bewusstsein getroffen. Ein Beispiel ist das Öffnen einer Tür durch die wir hindurchgehen oder das Zubinden der Schuhe. Obwohl wir diesen Vorgang als unbewusst erachten, treffen wir die Entscheidung, die Schuhe zu binden oder durch die Tür zu gehen bewusst, ohne dass wir den Prozess der Entscheidungsfindung  spürbar wahrnehmen. Ins Bewusstsein eingebettet sind die Willenskraft, sowie das Kurzzeitgedächtnis.


Eine weitere Ebene unseres „Ich“ ist das Unbewusste. Das ist der Teil, der unser Herzkreislauf System kontrolliert und das Immunsystem überwacht. Es beinhaltet automatisierte Abläufe unseres neurovegetativen Nervensystems und ist nur über Umwege beeinflussbar.


Die dritte Ebene ist für die Hypnosetherapie die bedeutendste. Es ist das Unterbewusstsein, der Ort, an dem unser „wahres ICH“ zu Hause ist. Dieser Teil ist extrem stark, einflussreich und macht uns zu dem, der wir sind. Das Unterbewusstsein funktioniert wie ein enorm leistungsfähiger Computer. Zu Beginn unseres Lebens ist der Speicher nahezu leer und es gibt nur wenige Funktionen, die darauf abgelegt sind. Alles, was wir im Laufe unseres Lebens erfahren, wird im Unterbewusstsein gespeichert. Basierend auf unseren Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens machen, entstehen Verhaltensmuster, die uns zukünftig helfen sollen, in bestimmten Situationen angemessen zu reagieren oder uns vor Gefahren zu schützen. Das Unterbewusstsein ist sehr mächtig, denn es vergisst nicht. Auch Gewohnheiten, der Selbstschutz und unsere Emotionen finden wir hier wieder. Das Unterbewusstsein lässt sich aber nicht einfach auslesen und nur sehr schwer bearbeiten. Ist erst einmal ein gewisses Verhaltensmuster angelegt, wird es schwierig, dieses wieder zu entfernen, Veränderungen, gerade auch die Positiven, bedeuten viel Arbeit auf allen drei Ebenen. Der kritische Faktor, der die Wächterfunktion wahrnimmt und zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein vermittelt, gleicht jede neue Information mit den bereits vorhandenen ab und entscheidet, ob diese Informationen gespeichert oder verworfen werden. In der Regel werden nur Bestätigungen zu bereits vorhandenen Verhaltensmustern angenommen und abweichende Eindrücke abgewiesen. Die alten Glaubenssätze werden beibehalten und es findet keine Veränderung statt.
Hier kommt die Hypnose ins Spiel! Richtig und verantwortungsvoll angewendet kann sie diesen Wächter umgehen und so die gewünschte Veränderung bewirken. Ihre positive Einstellung und die uneingeschränkte Bereitschaft zu Veränderungen macht das Ganze möglich. Negative Einstellungen, Zweifel oder ein gleichgültiges „ich versuche es mal“ würde den kritischen Wächter rufen, Veränderungen würden verworfen und alles bliebe beim Alten.
In meiner Praxis arbeite ich ursachenorientiert. Ziel ist es, das Problem an der Wurzel zu packen und es genau dort auch aufzulösen. Den gewonnenen Raum in Ihrem Unterbewusstsein füllen wir mit positiven Worten und dem neuen gewünschten Verhalten. Das soll Ihnen zukünftig ein freies, glückliches und selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Ich freue mich schon darauf, Sie begleiten zu dürfen und Ihnen bei der Gewinnung positiver Energie zu helfen.